Versuchsplan psychologie


16.01.2021 02:31
Versuchsplanung - Lexikon der Psychologie - Spektrum
, Gieen Prof. Jrgen Kaschube, Mnchen Prof. Dabei knnen auch nicht-beobachtete Variablen - sog. Arne Stiksrud, Karlsruhe Gerhard Storm, Bonn. Gudrun Strobel, Mnchen Steffen Taubert, Berlin Prof.

Franz Petermann, Bremen Prof. Heiner Rindermann, Mnchen Prof. Winfried Hacker, Dresden. Wolfgang Tunner, Mnchen. Felix Brodbeck, Mnchen, prof. Allgemeine Experimentelle Psychologie (43253). Eva Bamberg, Hamburg.Wiss. In diesem Fall lsst sich durch den Einsatz lateinischer Quadrate bzw. Beispiel: Das Sozio-oekonomische Panel (soep) Trendstudien unterscheiden sich von Panel-Untersuchungen dadurch, dass in jeder Erhebungswelle unterschiedliche Personen befragt werden. Randomisiert quasi-experimentell Feld interne Validitt hoch / externe Validitt hoch interne Validitt niedrig / externe Validitt hoch Labor interne Validitt hoch / externe Validitt niedrig interne Validitt niedrig / externe Validitt niedrig Feldexperiment Bearbeiten Quelltext bearbeiten Hauptartikel: Feldexperiment Laborexperiment Bearbeiten Quelltext bearbeiten Hauptartikel: Laborexperiment.

Diese werden jedoch immer nach den gleichen Kriterien ausgewhlt. Das korrekte Vorgehen ist also, nach einer solchen explorativen Studie eine reprsentative durchzufhren; freilich ist dies in jedem Falle aufwndig und bisweilen auch sehr schwierig. Lars Satow, Berlin Prof. Zustzlich wird der Begriff des Skalenniveaus, welcher fr die Auswahl eines geeigneten statistischen Verfahrens von Bedeutung ist, eingefhrt. Allgemeine Experimentelle Psychologie (43-253). Gnter Khnken, Kiel.

Gaby Staffa, Landshut. Mandl, Mnchen. Grundidee ist hier die Frage nach der Generalisierbarkeit ( Induktion ). Andreas Helmke, Landau. Fernando Lleras, Wien.

Michael Schneider, Mnchen Prof. Inhalt.1 Modelle mit drei Variablen.2 Effektzerlegung.3 Modell mit vier Variablen.4 Pfadanalyse mit latenten Variablen Zusammenfassung Liegt ein kausales Modell ber die Abhngigkeiten zwischen mehreren Merkmalen vor, kann mit Hilfe der Pfadanalyse eine detaillierte Analyse des Kausalmodells erfolgen. Verwandter Versuchsplne die bentigte Anzahl an Versuchspersonen im Vergleich zu vollstndig faktoriellen Plnen erheblich reduzieren. Mehrfachvergleichen eine detailliertere Analyse der Unterschiede vorgenommen werden. Den Versuchsplan echter Experimente nennt man experimentelles Design, den Versuchsplan von Quasi-Experimenten quasi-experimentelles Design. Oft wird eine lineare Regression eingesetzt, um einen als kausal angenommenen Zusammenhang zwischen zwei Merkmalen genauer zu analysieren. Hans-Dieter Rsler, Rostock. Panel-Untersuchung, Panelforschung, eine Sonderform der Lngsschnittstudien, bei denen gleiche Personen ber einen Zeitraum erfasst werden.

Jrgen Schulte-Markwort, Hamburg. Franz Ruppert, Mnchen Prof. Johannes Wildt, Dortmund Prof. Albert Melter, Bonn Dipl.-Psych. Der Vorteil von Laborexperimenten ist, dass die Versuchsbedingungen in hohem Mae kontrolliert werden knnen, was eine hohe interne Validitt sicherstellt. Regine Klinger, Hamburg Prof. Bernd Strau, Jena. Beate Schuster, Mnchen Prof. Alexander Renkl, Freiburg Dipl.-Psych.

Nicola Dring, Ilmenau,. Stichprobenbias bezeichnet die Abweichung einer konkreten Stichprobe von dem Ideal einer streng zuflligen Auswahl aus der richtigen Grundgesamtheit. Zusammenfassung, die Tabellierung und grafische Darstellung von Daten ist Gegenstand dieses Kapitels. Ursel Luka-Krausgrill, Mainz. Markos Maragkos, Mnchen.

Inhalt.1 Einfaktorielle Kovarianzanalyse.2 Voraussetzungen der Kovarianzanalyse.3 Mehrfaktorielle Kovarianzanalyse.4 Zusammenfassung Wie man die Wirksamkeit von Kovariaten im Rahmen ein- oder mehrfaktorieller Plne varianzanalytisch neutralisieren" kann, ist Gegenstand der Kovarianzanalyse. Susanne Winkelmann, Dortmund Prof. Lutz von Rosenstiel, Mnchen Prof. Maria von Salisch, Berlin Dipl.-Psych. Reinhard Tausch, Hamburg Prof. Das aufgestellte Forschungsdesign ist entscheidend fr die Aussagekraft der Untersuchungsergebnisse. Eva Neumann, Bochum Prof. Elementare Kenntnisse von sind fr das Verstndnis der Inferenzstatistik unerlsslich. Thomas Kieselbach, Hannover Prof. Solche hierarchischen Beziehungen mssen fr eine korrekte Datenanalyse durch die Verwendung eines hierarchischen Versuchsplans bercksichtigt werden.

Bettina Janke, Augsburg Prof. Um dies zu gewhrleisten, mssen Strvariablen kontrolliert bzw. Je nach Fragestellung der Untersuchung bietet sich eine andere Untersuchungsform. Elfriede Steffan, Berlin Prof. Diese Form des Forschungsdesigns ist jedoch kritisch zu sehen, da prexperimentelle Ausprgungen der abhngigen Variablen und weitere Einflussgren (unabhngige Variablen) unkontrolliert bleiben und Alternativerklrungen nicht ausgeschlossen werden knnen.

Autoren und Autorinnen, prof. Rdiger Trimpop, Jena Prof. Jochen Fahrenberg, Freiburg,. Ex-post-facto-Anordnungen sind die in den Sozialwissenschaften verbreitetste Untersuchungsform. Joachim Wittkowski, Wrzburg. Heinz Holling, Mnster. Volker Faust, Ulm, prof. Esser: Methoden der empirischen Sozialforschung. Inhalt.1 Mae der zentralen Tendenz.2 Mae der Variabilitt.3 Stichprobenperzentile.4 TransformierteMesswerte.

Erika Regnet, Wrzburg. Rainer Reisenzein, Bielefeld Prof. Inhalt.1 Zweifaktorielle Varianzanalyse.2 Feste und zufllige Effekte.3 Unbalancierte Versuchsplne.4 Varianzanalysemit einer Beobachtung pro Zelle Zusammenfassung Statt einer werden hier simultan zwei unabhngige Variablen in ihrer Bedeutung fr eine abhngige Variable geprft. Beispiel: allbus Kohortenstudie : Hier werden Personen bestimmter Altersklassen (Jahrgnge) erfasst. Kapitel 5:  kapitel 6: Stichprobe und Grundgesamtheit, kapitel 7: Hypothesentesten. Ernst Lantermann, Kassel.

Ähnliche materialien